header banner
Default

Die Verwendung von Kundenstoppern im Marketing: So gelingt es • DIE WIRTSCHAFT KÖLN


Mit Kundenstopper kann man vorbeigehende Passanten auf aktuelle Angebote oder Aktionen aufmerksam machen und sie so animieren, das Geschäft zu betreten.

Marketing ist für beinahe jedes Unternehmen äußerst wichtig. Dabei gibt es viele unterschiedliche Formen des Marketings. Dazu gehören unter anderem eine eigene Website, Anzeigen im Internet oder in Zeitungen sowie die Verteilung von Flyern oder Broschüren. Ebenso besteht die Möglichkeit, Gehwegaufsteller als Marketingmaßnahme zu nutzen. Diese lassen sich beispielsweise vor einem Geschäft platzieren, um vorbeigehende Passanten auf aktuelle Angebote aufmerksam zu machen. Im folgenden Artikel geht DIE WIRTSCHAFT KÖLN näher auf die Vorteile eines Gehwegaufstellers ein und erklärt, worauf man beim Aufstellen und der Gestaltung achten sollte.

Der Zweck eines Gehwegaufstellers

VIDEO: Das KölnBusiness-Trendscouting - Gestalten Sie den Wirtschaftsstandort mit!
KölnBusiness Wirtschaftsförderung

Mit Gehwegaufstellern ist es möglich, die vorbeigehenden Menschen über bestimmte Angebote zu informieren. Sie werden deshalb meistens in der Nähe vom Eingang eines Geschäfts aufgestellt, um möglichst viel Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden auf sich zu ziehen. Das Ziel eines solchen Gehwegaufstellers ist es nämlich, die Menschen zum Anhalten zu bewegen und im besten Fall in das Geschäft zu locken.

Neben aktuellen Angeboten kann man einen Gehwegaufsteller auch für andere Informationen wie die Öffnungszeiten oder für besondere Aktionen nutzen. Daneben kann ein Kundenstopper auch als Wegweiser zum Einsatz kommen, zum Beispiel wenn der Eingang um die Ecke zu finden ist. Verwendung finden die Werbeständer in vielen unterschiedlichen Branchen. Sie eignen sich sowohl für Restaurants und Cafés als auch für Reisebüros oder Einzelhandelsgeschäfte wie Juweliere, Bekleidungsgeschäfte und Kioske.

Einen passenden Kundenstopper finden: Worauf sollte man achten?

VIDEO: Fachkräfte. "TUN! Wirtschaft im Gespräch"-Reihe der Wirtschaftsjunioren Köln
Wirtschaftsjunioren Köln

Wer einen Kundenstopper für das eigene Unternehmen kaufen möchte, sollte verschiedene Aspekte beachten. Wichtig ist zum Beispiel das Material des Werbeständers. Um den Pflegeaufwand möglichst gering zu halten, sollte es sich leicht reinigen lassen. Meist bestehen die Kundenstopper aus eines der folgenden Materialien:

  • Holz
  • Aluminium
  • Kunststoff

Holzstopper müssen regelmäßig gepflegt werden. Sowohl Regen als auch Trockenheit oder eine hohe Luftfeuchtigkeit können ihnen zusetzen. Kommt der Aufsteller im Außenbereich zum Einsatz, muss das Holz regelmäßig neu lackiert werden. Mit einem Kundenstopper aus Aluminium oder Kunststoff hält sich der Pflegeaufwand in Grenzen. Solche Werbeständer sind in der Regel gut gegen verschiedene Witterungen geschützt und verfügen auch ohne große Pflege über eine hohe Lebensdauer.

Neben dem Pflegeaufwand sollte man auf die Stabilität des Gehwegaufstellers achten. Eine gute Stabilität ist wichtig, damit der Kundenstopper auch bei etwas stärkeren Windböen nicht direkt umkippt. Doch zu schwer sollte er nicht sein. Andernfalls könnte man ihn nicht mehr so leicht von einem Ort zum anderen tragen. Darüber hinaus spielt die Größe eine entscheidende Rolle: Der Werbeständer sollte ausreichend groß sein, um nicht so schnell übersehen zu werden.

Tipps zur Gestaltung des Gehwegaufstellers

VIDEO: Gutes Produktmarketing: Wie Apple Kund:innen überzeugt
IU Internationale Hochschule

Insbesondere die Gastronomie verwendet gerne Kreidetafeln, um Kunden über tagesaktuelle Angebote zu informieren.

Wer sich einen Kundenstopper gekauft hat, möchte hiermit in der Regel die höchstmögliche Aufmerksamkeit erreichen. Hierbei ist die Gestaltung des Aufstellers ein entscheidender Faktor. Um mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen, kann man beispielsweise auffällige Farben verwenden. Diese sollten auf einem dunklen Untergrund hell und strahlend wirken. Oft kommen beispielsweise die Farben Weiß, Pink, Gelb und Hellblau zum Einsatz. Ebenso ist es möglich, Passanten mithilfe von hochwertigen Bildern auf den Stopper und somit auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen. Humorvolle Sprüche und ein extravagantes Design können bei potenziellen Kunden ebenfalls Neugier und Interesse erzeugen.

Zudem ist es ratsam, die Informationen auf dem Gehwegaufsteller aktuell zu halten. Schließlich möchten die potenziellen Kunden über aktuelle Aktionen oder Angebote informiert werden. Wer zum Beispiel einen Gehwegaufsteller vor einem Reisebüro platziert, kann hier auf aktuelle Reiseangebote aufmerksam machen. Mithilfe von austauschbaren Drucken ist es leicht möglich, den Inhalt aktuell zu halten und je nach Saison anzupassen. Alternativ kann man zu Kreidetafeln greifen. Das kann insbesondere Sinn machen, wenn man die Kunden stets über tagesaktuelle Angebote informieren möchte. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass Kreidetafeln nicht besonders wetterfest sind.

Weitere relevante Aspekte, die man bei der Gestaltung eines Kundenstoppers beachten sollte, sind folgende:

  • Die Botschaft auf dem Werbeständer sollte klar und deutlich formuliert werden. Es ist sinnvoll, sie kurz zu halten und bestimmte Passagen hervorzuheben – beispielsweise durch eine Fettung oder mittels einer Farbe.
  • Es ist wichtig, dass die Passanten die Werbebotschaft gut lesen können. Dementsprechend sollte man auf eine ausreichend große Schrift und eine leicht lesbare Schriftart achten.
  • Bei der Gestaltung des Kundenstoppers sollte man auch das eigene Unternehmen im Blick behalten. Der Werbeständer sollte zum Corporate Design und zur Philosophie des Unternehmens passen.

Wo sollte man den Kundenstopper aufstellen?

VIDEO: Vorstellungsgespräch - 3 GEHEIMTIPPS vom bekanntesten Verkaufstrainer Dirk Kreuter!
Tobias Zulauf

Kundenstopper lassen sich im Innenbereich eines Geschäfts oder draußen platzieren. Wer sie zum Anlocken von potenziellen Kunden nutzen möchte, kann sie meist am besten vor dem Eingang bzw. an der Straße aufstellen. Hierbei muss man jedoch auch auf rechtliche Vorschriften achten. In der Regel ist es erforderlich, eine Genehmigung bei der Stadt bzw. der Gemeinde einzuholen. Zudem sollte man darauf achten, dass der Gehwegaufsteller keine Fußgänger, Radfahrer, Rollstuhlfahrer oder Fahrzeuge behindert. Um Unfälle zu vermeiden, sollte er auf jeden Fall stabil aufgestellt werden.

Bildquellen

Sources


Article information

Author: Bonnie Kidd

Last Updated: 1703510162

Views: 1095

Rating: 4 / 5 (99 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Bonnie Kidd

Birthday: 1975-07-22

Address: 0872 Brandon Park, North James, MI 37564

Phone: +4429417146705366

Job: IT Support Specialist

Hobby: Cooking, Playing Piano, Reading, Camping, Telescope Building, Rowing, Embroidery

Introduction: My name is Bonnie Kidd, I am a esteemed, multicolored, enterprising, accomplished, lively, talented, exquisite person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.